Hier finden Sie Holzspezialisten,

die Qualität auf den Punkt bringen.

Holz im Garten: Schöne Ideen für das ganze Jahr

Holz rund ums Haus macht Balkon und Garten gemütlich und sympathisch. Ausführung: TIB Tischlerei Innenausbau Bartholl GmbH & Ko. KG, 23795 Bad Segeberg

Holzelemente dekorieren und gliedern

Zaun und Palisaden, Stege und Beeteinfassungen, Sitzplätze oder ein Gartenhäuschen schmücken das Grundstück und kennzeichnen Bereiche. Holz fügt sich als lebendiges Material harmonisch in die natürliche Umgebung, lässt sich leicht bearbeiten und kostet nicht die Welt.

  • Wo Geräusche oder Blicke in den Garten dringen, umgibt man das Grundstück mit Lärm- oder Sichtschutz-Elementen aus Holz. Sind Ausblick und Nachbarn freundlich, genügt ein hölzerner Zaun. Er markiert Grenzen unaufdringlich und fördert die Kommunikation nach außen – oft ergibt sich ein Plausch mit Bekannten oder Passanten.
  • Mit niedrigen Zäunchen, Wegen und Stufen lässt sich der Garten übersichtlich in Zonen gliedern, mindestens drei sollten es sein: eine dekorative Blumenfläche für das Auge, eine nützliche Gemüse- oder Kräuterfläche für den Gaumen und ein entspannender Bereich mit einem Sitz- oder Grillplatz. In größeren Gärten sollte eine vierte, praktische Zone nicht fehlen für einen Geräteschuppen oder die Wäschespinne.
  • Sitzplatz, Terrasse und ein Steg am Gartenteich sollen gemütlich sein, sich aber unter Sonnenglut nicht aufheizen – Holz gleicht tagsüber Temperaturen angenehm aus (auch für Barfüße) und gibt an kühleren Abenden ein bisschen Wärme ab.
  • Beeteinfassungen aus senkrechten Palisaden (also Rund- oder Rechteckhölzer, die man nebeneinander eingräbt) schützen Pflanzen vor dem Rasenmäher und unbeabsichtigten Fußtritten; ein Hochbeet aus waagerechten Brettern schont den Rücken.
  • Pergola, Rosenbogen und Rankhilfen schmücken den Garten sogar zur Winterszeit.

Lesen Sie weiter im Holz-Channel auf HAUS online in Zusammenarbeit mit NetzwerkHolz